Faltenbehandlung und Injektionen mit Botulinumtoxin Typ A

Das natürlich vorkommende Botulinumtoxin Typ A gehört zu den neurotoxischen Proteinen, die aus einer Bakterienart biotechnologisch gewonnen werden.

Therapien mit Botulinumtoxin werden schon seit vielen Jahren zur Behandlung von neuromuskulären Erkrankungen wirksam angewendet. Auch in der ästhetischen Medizin haben sich Botulinumtoxin-Behandlungen bestens bewährt und gehören mittlerweile zu den am häufigsten angewandten Methoden zur Faltenglättung.

Die ästhetische Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin ist eine ideale Methode zur Behandlung mimischer Falten.

Aber auch Behandlungen zur Schweissreduktion können mit Botulinumtoxin Typ A erfolgreich durchgeführt werden – sprechen Sie mich an.

Vorteile von Botulinumtoxin:

  • Praktisch schmerzfrei
  • Keine Anästhesie nötig
  • Klinisch vielfach getestet
  • Seit Jahren im medizinischen Einsatz
  • Sehr gut verträglich
  • Schnelle und langanhaltende Resultate
  • Natürliche Ergebnisse
  • Effektiv in der Faltenprävention
  • Auch bei Behandlungen gegen vermehrte Schweissneigung anwendbar

Mögliche Anwendungen mit Botulinumtoxin bei:

  • Ästhetische Faltenbehandlung
  • Zornesfalte
  • Krähenfüße
  • Stirnfalten
  • Augenbrauenlifting
  • Mundfältchen
  • Anhebung der Mundwinkel
  • Übermäßige Schweißbildung (Hyperhidrose)
  • Mimische Falten aller Art (vor allem) im oberen Teil des Gesichts
  • Kinn (Pflasterkinnrelief)

Behandlung mit Botulinumtoxin

Bei der Injektion mit Botulinumtoxin werden kleine Mengen des Wirkstoffs mit einer feinen Nadel in die Gesichtsmuskeln gespritzt. Die Behandlung erfolgt ambulant und der Eingriff ist innerhalb von ca. 15 Minuten durchgeführt.

Nach einer Botox-Therapie können Sie Ihr Make-Up oder die Tagespflege sofort auftragen.

Dank meiner fachärztlichen Erfahrung und umfassender Anatomiekenntnisse achte ich bei der Botulinumtoxin-Therapie stets darauf, dass Ihre natürlichen Gesichtszüge sowie der uneingeschränkte Gesichtsausdruck erhalten und eine starre Mimik verhindert werden.

Wirkungsprinzip bei der Faltenglättung mit Botulinumtoxin

Mimikfalten – die sogenannten „Zornesfalten“ (vertikale, horizontale Stirnfalten) oder „Krähenfüße“ – haben ihre Ursache in gesteigerter Muskelaktivität.

Durch Injektion von Botulinumtoxin Typ A wird die Muskelaktivität für eine gewisse Zeit (ca. 3–5 Monate) vermindert. Dabei werden die Nervensignale, die für Muskelanspannung und die daraus resultierende Faltenbildung verantwortlich sind, von Botulinumtoxin blockiert.
Folglich entspannen sich die behandelnden Muskeln, es entsteht der gewünschte Glättungseffekt und die Faltentiefe reduziert sich oder bildet sich vollständig zurück.

Wichtige Nervenfunktionen, wie z. B. der Tastsinn, werden bei der Injektion mit Botulinumtoxin nicht beeinflusst.

Eine wiederholte Auffrischungsbehandlung mit Botulinumtoxin wirkt der weiteren Faltenbildung vor.

Weitere Informationen zu dem eingesetzten Präparat erhalten Sie auf der Hersteller-Website unter www.galderma.de sowie bei einem persönlichen Beratungsgespräch in meiner Praxis.

Behandlungsdauer:

  • 10–15 Minuten

Wirkungseintritt:

  • Ca. 3–7 Tage nach der Behandlung

Wirkdauer:

  • Ca. 3–5 Monate, abhängig von Veranlagung

Kosten der Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin:

  • Die Kosten für eine Behandlung mit Botulinumtoxin sind abhängig von der Größe des zu behandelnden Areals und von der Menge der benötigten Substanz. Diese teile ich Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch mit – kontaktieren Sie mich.