Fadenlifting mit PDO-Fäden (Soft Lifting)

Das Fadenlifting mit PDO-Fäden ist eine minimalinvasive Behandlungsmethode zum Liften von Gesicht, Hals, Dekolleté und Körper. Hierbei werden speziell entwickelte Fäden aus Polydioxanon (PDO) eingesetzt – ein seit Jahrzehnten bewährtes Nahtmaterial in der Chirurgie, das vollständig biokompatibel und abbaubar ist.

Bei meinen Lifting-Behandlungen mit PDO-Fäden verwende ich die hochqualitativen und zertifizierten VENUS V-Line® Lifting Fäden für sofort sichtbare und langanhaltende Ergebnisse. Diese Lifting-Methode wird auch als „Soft Lifting“ bezeichnet, da hierbei kein operativer Eingriff erfolgt.

Das Fadenlifting mit PDO-Fäden kann auch zum Liften von Oberarmen, Gesäß und Oberschenkeln wirksam angewendet werden. Eine Kombination mit anderen ästhetischen Therapien, wie z. B. einer Hyaluronsäure-Unterspritzung, ist möglich und je nach Behandlungsplan sinnvoll.

Kontaktieren Sie mich für Ihre individuelle und fachärztliche Beratung.

Vorteile von PDO-Fäden:

  • Natürlich aussehendes Lifting
  • Erhalten von natürlichen Gesichtszügen
  • Ohne operative Eingriffe
  • Ohne Vollnarkose
  • Keine stationäre Behandlung (ohne Ausfallzeiten)
  • Sofort sichtbare und langanhaltende Ergebnisse
  • Biokompatible und abbaubare Fäden
  • Behandlungsmöglichkeiten am ganzen Körper

Mögliche Anwendungen mit PDO-Fäden bei:

  • Stirn
  • Schläfenbereich
  • Augenbrauenanhebung / Augenbrauenlifting
  • Hals- / Dekolleté-Straffung
  • Hautstraffung im Gesicht
  • Unterseite der Oberarme
  • Oberschenkel-Straffung
  • Gesäß, Beine
  • Körperkonturierung
  • Wangen- und Kieferbereich

Behandlung beim Fadenlifting mit PDO-Fäden

Durch eine örtliche Betäubung der zu behandelnden Körperstellen ist das Faden-Lifting mit PDO-Fäden nahezu schmerzfrei und wird ohne OP in meiner Privatpraxis ambulant angewendet.

Mit Hilfe einer feinen Führungsnadel werden die Fäden unter die Haut sorgsam eingeführt und durch sanftes Ziehen gespannt. Anschließend wird die Nadel entfernt und die winzigen Einstichstellen versorgt.
Je nach Behandlungsplan und Hautbereich unterscheidet sich die Anzahl der eingesetzten Fäden, die ein stabiles Fadengerüst bilden, das Gewebe wieder anheben und die Haut deutlich sichtbar straffen.

Durch dieses Soft Lifting wird Ihr natürliches Aussehen gewahrt.

Behandlungsbedingt können gelegentlich Nebenwirkungen, wie leichte Schwellungen und Hämatome (blaue Flecken), auftreten, die aber nach kurzer Zeit wieder abklingen.

Grundsätzlich sind verschiedene Körperstellen mit Hilfe von PDO-Fadenlifting behandelbar und können während einer Behandlung gestrafft werden.

Wirkungsprinzip von PDO-Fäden

Dank der speziellen Beschaffenheit setzen sich die PDO-Fäden im Unterhautgewebe fest und straffen sanft die Gesichtskonturen oder die behandelnden Körperstellen ohne dabei das natürliche Aussehen zu verändern. Gleichzeitig werden durch das Einsetzen der PDO-Fäden die reparativen Prozesse der Haut und damit der Stoffwechsel vom Bindegewebe angeregt, was wiederum die Kollagenneubildung fördert. Kollagen ist ein Protein, das für Spannung und Festigkeit im menschlichen Körper sorgt.

Die eingesetzten PDO-Fäden lösen sich dann ca. 6 bis 8 Monate nach der Behandlung vollständig auf. Das Behandlungsergebnis des Fadenliftings wirkt jedoch bis zu 2 Jahre. Ein erneutes Fadenlifting mit PDO-Fäden kann jederzeit problemlos angewendet werden.

Weitere Informationen zu dem eingesetzten Präparat erhalten Sie auf der Hersteller-Website unter www.sonewa.com sowie bei einem persönlichen Beratungsgespräch in meiner Praxis.

Behandlungsdauer:

  • 30–60 Minuten

Wirkungseintritt:

  • Sofort

Wirkdauer:

  • Bis zu 2 Jahren

Kosten von Fadenlifting mit PDO-Fäden:

  • Die Kosten für ein Fadenlifting mit PDO-Fäden teile ich Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch mit – kontaktieren Sie mich.